Nordsee-Bernstein-Museum

 

Das Nordsee Bernsteinmuseum befindet sich in Sankt Peter mitten im Ortsteil Dorf. Wenn man die Einkaufsstraße entlang bummelt, läuft man automatisch daran vorbei, jedoch muss man wissen, dass sich hinter dem Schmuckladen auch ein informatives Museum befindet.

Man betritt den Laden und wird von einer freundlichen Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in das Hintere des Hauses geführt. Dort kann man sich über die Entstehung von Bernstein, seine Nutzung und auch über Originale oder Fälschungen informieren.

Das Erdgeschoss befasst sich mit der Entstehung von Bernstein. Hier gibt es neben einigen Vitrinen auch einen nachgestellten Wald, in dem man sich auch verschiedene Tiere ansehen kann, die in Bernstein eingeschlossen sind. Außerdem gibt es hier einen Stamm, der das Tideniedrigwasser, den Stand bei Normalnull, sowie das Tidehochwasser und den Wasserstand bei einer Sturmflut anzeigt. Das fand ich besonders imposant, da man den Unterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser nur selten so deutlich vor Augen hat.

Entlang dieses Stamms führt die Treppe ins Obergeschoss: Dort können die größten Funde von Bernstein in Sankt-Peter bewundert werden oder aber die täuschend echten Fälschungen von Bernstein, die zu Hauf verkauft werden. Außerdem ist hier eine kleine Apotheke nachgestellt, da man dem Bernstein verschiedene heilende Kräfte nachsagt. Alle, die sich selber auf die Suche nach Bernstein machen wollen, finden hier außerdem wichtige Informationen. In diesem Raum werden zudem die verschiedenen Arbeitsschritte in verschiedenen Zeiten der Geschichte dargestellt.

Das Museum, welches sich in privater Hand befindet, wird nur von den Mitarbeitern entwickelt und gestaltet, sodass es genau deren Vorstellungen entspricht und sie sich mit den Ausstellungsräumen identifizieren.

Das Museum bietet regelmäßig Schleifkurse sowohl für Kinder, wie auch für Erwachsene an. Die Kurse für Erwachsene finden immer mittwochs um 16.00 Uhr und um 18.30 Uhr statt, für Kinder gibt es in den Schulferienzeiten jeweils donnerstags um 9.30 Uhr einen Schleifkurs, sowie nach Vereinbarung. Die Kurse dauern 90 Minuten, in denen die Teilnehmer neben dem Schleifen auch über den Bernstein informiert werden.

Im Hof des Museums gibt es seit neustem eine Sandkiste, in der jeder nach Bernsteinen suchen kann. Mit einer Garantie, dass jeder hier seinen eigenen Bernstein findet. Die wirklichen Fans des Bernsteins sollten jedoch an den Strand gehen und dort ihr Glück versuchen. Oder man nimmt das ein oder andere Schmuckstück aus dem zum Museum gehörigen Laden mit.

Adresse

Nordsee-Bernstein-Museum
Dorfstraße 15
25826 St. Peter-Ording

Kontakt

Telefon: 04863 5611
E-Mail: info@bernsteinmuseum.de

http://www.nordsee-bernsteinmuseum.de/

Öffnungszeiten
April – Oktober
Mo. – Fr. 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Sa. 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr
So. 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr
November – März
Mo. – Fr. 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sa. 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Das Museum deckt in meinen Augen ein Thema ab, das den meisten eher fremd ist. Als ich das erste Mal von dem Museum hörte, fragte ich mich, warum man dem langweiligen Stein Bernstein ein eigenes Museum widmet. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Das Museum beleuchtet sehr viele verschiedene Aspekte und führt dazu, dass man einen ganz neuen Blick auf diesen wunderschönen Stein bekommt.

Carolin Vogt