Heimat- und Trachtensammlung Drelsdorf

 

Die Heimat- und Trachtensammlung ist in einem Privathaus etwa 5-10 Autominuten außerhalb von Drelsdorf untergebracht. Man kann das Museum aber auch mit dem Fahrrad erreichen. Die Ostenautal-Route wird von Nordfrieslandtourismus vorgeschlagen und führt sie u.a. zu der Heimat- und Trachtensammlung.  Einen Flyer, in dem die Route genau beschrieben wird, finden Sie in diversen Touristeninformationen. 

Das Museum selber befindet sich im Obergeschoss des Hauses der Familie Niesche und besteht aus neun Räumen. Für die Besichtigung kann man gut und gerne eine Stunde einplanen. Frau Niesche führt den Besucher durch die Trachtenausstellung, in der verschiedene Trachten aus Nord- und Süddeutschland ausgestellt werden, wobei die meisten Trachten aus Nordfriesland stammen. In großen Teilen handelt es sich um originale Stücke, einige Trachten sind jedoch auch rekonstruiert. Neben den Trachten wird in den ersten beiden Räumen auch Silberbesteck ausgestellt, das vor 1870 gefertigt wurde und die Wichtigkeit des Handwerks dargestellt. In den folgenden Räumen werden Friesenstuben nachgestellt, die mit historischen Möbeln ausgestattete sind. Das Highlight für Möbelliebhaber ist eine Truhe aus dem Jahr 1699.

Außerdem werden in dem Museum auch steinzeitliche Artefakte wie ein Faustkeil ausgestellt, die in der Drelsdorfer Umgebung gefunden wurden. Dies ist besonders spannend, da es sich hierbei um die einzigen Funde des Neandertalers nördlich der Elbe handelt.

Der letzte Raum des Museums widmet sich dem Waschen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Hier werden Waschmaschinen aus den verschiedenen Jahrzehnten ausgestellt, verschiedene Mangeln und eine Küche nachgestellt.

Frau Niesche empfiehlt, dass man nach seinem Besuch im Museum noch die Drelsdorfer Kirche oder das Heimatmuseum Jensen in Goldebek besuchen kann. Für diejenigen, die nach dem Besuch eher eine Stärkung benötigen, gibt es verschiedene umliegende Cafés, wie Jonny’s Café in Norstedt oder das Frühlingscafé in Joldelund.

Adresse

Heimat- und Trachtensammlung Drelsdorf
Lehn 2
25853 Drelsdorf

Kontakt

Telefon: 04673 813
E-Mail: heimatundvolkskundemuseumdrelsdorf@web.de

Öffnungszeiten

nach telefonischer Absprache

Besonders interessant fand ich die die verschiedenen Trachten und was diese über die Frauen aussagte, die die Tracht trugen. So konnten die Männer zum Beispiel erkennen, ob die Frau verheiratet war oder nicht. Gleichzeitig verriet die Anzahl der Knöpfe, die ein Mann an seiner Weste trug etwas über sein Vermögen.

Auch sehr schön finde ich die Idee des alle zwei Jahre stattfindenden Museumsfestes, bei dem sich jeder die Exponate ansehen kann und bei dem es auch einen kleinen Mittelaltermarkt gibt.