Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

 

Im nördlichsten Ort der Insel Sylt und damit auch dem nördlichsten Ort Deutschlands finden wir das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt. Direkt am Lister Hafen gelegen ist das große Gebäude mit dem blauen Dach nicht zu übersehen. Im Inneren befindet sich eine Ausstellung, die Urlaubern und Einheimischen die Natur der Insel Sylt näherbringt und sie dafür begeistert.

Nachdem Sie das Eintrittsgeld entrichtet haben und die Treppe ins erste Obergeschoss erklommen haben, finden Sie sich in einem weiteren Foyer wieder, von dem drei Türen abzweigen. Schon das Foyer bietet Ihnen interessante Informationen rund um die Insel Sylt.

Betreten wir auf unserem virtuellen Rundgang durch das Haus zunächst den Bereich „Leben mit Naturgewalten“. In diesem Ausstellungsbereich geht es vor allem um die Tier- und Pflanzenwelt in und am Wasser. Sie wollten schon immer mal wissen, was Salz eigentlich ist und warum es in unseren Weltmeeren zu finden ist? Oder Sie interessieren die Fragen, wo eigentlich Salzlämmer wachsen und warum Salzluft gesund macht? Dann sind Sie in diesem Bereich der Ausstellung genau richtig. Außerdem erhalten Sie hier Informationen zu verschiedenen Tieren, die die meiste Zeit ihres Lebens in den sandigen Böden des Wattenmeeres verbringen. Aber nicht nur im Boden verstecken sich viele Tiere. Auch in der Luft sind sie zu finden und werden hier in der Ausstellung vorgestellt. Nachdem die Tiere des Bodens und der Luft bereits behandelt wurden, geht der Rundgang durch die Ausstellung weiter zu den größten Säugetieren der Welt: den Walen.

Ein etwas kleinerer aber auf keinen Fall weniger interessanter Bereich der Ausstellung trägt den Namen „Kräfte der Nordsee“. Hier gibt es Informationen zur Seenotrettung, Sturmfluten und dem Küstenschutz. Unterlegt werden die Beschreibungen mit Zeitzeugenberichten. Sie sind im Sommer zu Besuch in Nordfriesland und können sich gar nicht vorstellen, wie ein stürmischer Herbsttag an der Nordsee aussieht? Dafür gibt es im Erlebniszentrum einen Sturmraum, in dem Sie den Wind erleben können. Hier gibt es auch verschiedene Informationen zu den unterschiedlichen Windstärken. In diesem Bereich der Ausstellung erfahren Sie außerdem etwas zur Entstehung der Insel Sylt und der hier typischen Dünen. Ein besonderes Highlight war für mich der Wind-Wellen-Kanal, durch den ich begriff, wie Wellen von unterschiedlicher Höhe entstehen. In diesem Ausstellungbereich finden wir ab dem Jahr 2020 ein 360° Kino, durch das Sie die Natur Sylts auf eine ganz besondere Weise erleben können.

Klimawandel ist eines der Themen, die unsere Gesellschaft zurzeit besonders am Herzen liegt. Da wundert es nicht, dass das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt einen eigenen Ausstellungsbereich zum Klima und seinem Wandel hat. Er nennt sich „Klima, Wetter, Klimaforschung“ und beginnt mit einer Zeitreise durch das Weltklima. Kennen Sie eigentlich den Unterschied zwischen Klima und Wetter? Was sind überhaupt Klimazonen und was zeichnet sie aus? Wie ändert sich das Klima weltweit? All diese Fragen und noch viele mehr werden im Ausstellungsbereich „Klima, Wetter, Klimaforschung“ beantwortet.

Vom Dachgeschoss des Hauses aus können Sie nicht nur eine regelmäßig wechselnde Sonderausstellung besuchen, sondern auch die Dachterrasse betreten, von der aus man einen wunderbaren Blick über das Meer Richtung Osten hat. Und vielleicht entdecken Sie ja auch das ein oder andere Lebewesen, das Ihnen bereits in der Ausstellung begegnet ist.

Adresse

Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt“
Hafenstraße 37
25992 List/ Sylt

Kontakt

Telefon: 04651 836190
E-Mail: info@naturgewalten-sylt.de

https://naturgewalten-sylt.de/

Öffnungszeiten

Mo. – So. 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Im Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt kann man sich gut und gern einen ganzen Tag aufhalten. Bei schlechtem Wetter bietet es eine gute Möglichkeit, um den Tag schön zu verbringen, aber auch an Tagen mit gutem Wetter lohnt ein Besuch. Dann können Sie dem Bistro im Erdgeschoss einen Besuch abstatten und sich bei einer Tasse Kaffee den Wind um die Nase wehen lassen. Oder Sie besuchen mit Ihren Kindern den Kinderspielplatz. Dies sind Möglichkeiten, die das Erlebniszentrum für Jung und Alt interessant machen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass sich in den verschiedenen Ausstellungsräumen versteckte Lautsprecher befinden, die den Raum mit passenden Geräuschen durchfluten. Außerdem gibt es am Ende die Möglichkeit zu testen, was Sie bei Ihrem Besuch alles gelernt haben.

Carolin Vogt