Alte Münze Friedrichstadt

 

Ein 1626 als Speicher erbautes Gebäude beherbergt heute das Stadtmuseum „Alte Münze“. Über die Jahrhunderte wurde es als Kirche, Bibliothek, Touristeninformation und Archiv genutzt. Das Erdgeschoss behandelt die ersten Jahrzehnte nach der Stadtgründung 1621. Hier finden wir auch Exponate aus dieser Zeit, wie einen alten Schlüssel. Außerdem erfahren Sie etwas über die Bauweise der Häuser, bevor die meisten von ihnen 1850 zerstört wurden.

Friedrichstadt wurde von Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottorf ins Leben gerufen. Er ließ die Stadt von niederländischen Glaubensflüchtlingen, den Remonstranten, erbauen. Aus diesem Grund lebten schon sehr früh verschiedene Glaubensgemeinschaften in Friedrichstadt Tür an Tür. Die Ausstellung im ersten Stock beschäftigt sich ausschließlich mit den verschiedenen Religionen, die in Friedrichstadt leben und lebten: Remonstranten, Lutheraner, Mennoniten, Dänische Lutheraner, Katholiken und Juden. Von hier aus können Sie auch einen Blick in die Mennonitenkirche werfen, in der jedoch kaum noch mennonitische Gottesdiente stattfinden. Dafür kommt die dänische Gemeinde hier regelmäßig zusammen um ihre Gottesdienste abzuhalten.

Heutzutage ist der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig der rund 2500 Einwohner umfassenden Stadt. Doch früher betrieben die Friedrichstädter viel Handel, waren Bauern, Handwerker oder Fischer auf der Eider und Treene. Das Obergeschoß zeigt das Leben der Friedrichstädter in den letzten beiden Jahrhunderten. Schon im 19. Jahrhundert hab es in Friedrichstadt eine Schule, in der Jungen und Mädchen gemeinsam unterrichtet wurden. Höhepunkt der Freizeitgestaltung war das Kindervogelschießen bzw. das Kinderfest, bei dem die Kinder verschiedene Aufgaben lösen mussten. Am Ende wurde dann ein König und ein König ausgemacht. Anschließend wurde bis abends getanzt.

Nach Ihrem Besuch in der Alten Münze können Sie sich einen Platz in einem der Cafés am Marktplatz suchen oder sie machen einen Spaziergang am Wasser entlang.

Adresse

Alte Münze
Am Mittelburgwall 23
25840 Friedrichstadt

Kontakt

Telefon: 04881 87422 oder 04881 1511
E-Mail: museum@friedrichstadt.de

https://www.friedrichstadt.de/die-stadt-entdecken/kunst-kultur/museen/museum-alte-muenze/

Öffnungszeiten

April, Mai, Oktober
Di. – So. 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Juni – September
Di. – So. 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
November – April
nur vorangemeldete Gruppen

Schon die Fassade des Gebäudes ist besonders hübsch und lädt zum Eintreten ein. Mir viel auf, dass das Museum mit einem Zeitstrahl durchzogen ist, auf dem sich zusätzliche Informationen zur Stadtgeschichte befinden. Außerdem können Sie sich einen guten Audioguide ausleihen. Mit ihm dauert der Rundgang durch das Museum etwa eine Stunde.